Badekultur vom Feinsten

Die am besten erhaltene Therme nördlich der Alpen ist 1.800 Jahre alt. Die römische Badruine


Schutzdach für ein Denkmal

Beeindruckend: Ein modernes Dach beschützt die Ruinen der römischen Badestätte. Besucherinformation


Badenweiler als Kurort

Bereits die Römer brauchten Wellness und wussten, wie es geht. Römische Badekultur


Das Römerbad in Badenweiler zählt zu den bedeutendsten römischen Denkmälern in Baden-Württemberg und gilt bis heute als die am besten erhaltene Therme nördlich der Alpen. Eindrucksvoll ist das schwebend leichte, moderne Glasdach über der Ausgrabung.

Unsere Highlights - Ihr Besuchserlebnis

Badruine Badenweiler innen

Riesige Anlage zum Baden

Die Gebäude

Badruine Badenweiler außen

Eine beeindruckende Konstruktion

Das Glasdach

Die Römer genossen das Leben hier am Rande des Schwarzwaldes. Die Ruinen der riesigen Badethermen in Badenweiler, einzigartig in ihrer Erhaltung, sind ein erstaunliches Zeugnis unserer antiken Vergangenheit. Ihr Besuchserlebnis

Badruine Badenweiler innen

Wellness und Politik

Baden bedeutete mehr als Körperpflege: Der Besuch im Badhaus war sozialer Kontakt und politisches Handeln zugleich. Römische Badekultur

Oberbaudirektor Friedrich Weinbrenner; Stich von Theodor Iwanov, 1809

Vertreter des Klassizismus

Der Architekt prägte das Gesicht von Baden nachhaltig und war fasziniert von der Antike. Friedrich Weinbrenner

Großzügiger Herrscher

Er galt als Förderer von Wissenschaft und Kultur und kümmerte sich um die Badruine. Karl Friedrich von Baden

Die Römer sind da

Der Dichter besaß eine lebhafte Fantasie: Die Römer in seinem Gedicht über Badenweiler sind recht lebendig. Friedrich Otte und die Römer

Versenden
Drucken